Beziehungsratgeber für Männer – 5 Beziehungstipps für eine gesunde Beziehung

Veröffentlicht am: 5. März 2012
Beziehungsratgeber - 5 Beziehungstipps

Beziehungsratgeber - 5 Beziehungstipps

Am Anfang der Beziehung läuft es doch meistens alles rosig. Doch nach einiger Zeit werden viele Dinge zum Alltag, nicht zuletzt die Beziehung selber. Das wünscht sich eigentlich keiner; so richtig was dagegen zu tun bedeutet jedoch, dass man sich bewusst mit dem Thema auseinandersetzt. Hier kann man die Kreativität wohl eher den Frauen zuschreiben. Um sowohl den Frauen als auch den Männern unter uns etwas gutes zu tun entstand dieser Beziehungsratgeber mit 5 einfachen Beziehungstipps, die dass Alltagsleben miteinander lebenswert machen.

Daher folgt  jetzt  der Beziehungsratgeber für Männer in Form von 5 Beziehungstipps um seine Beziehung in frühlingshafter Stimmung zu wissen:

1. Blumen aus nachbars Garten

Frauen lieben sie – Aufmerksamkeiten. Es muß nicht gleich ein riesen Rosenstrauß sein. Viel romantischer sind die schönen Blumen aus nachbars Garten (vorher fragen). Selbstgepfückte Blumen zeigen Engagement und Romantik. Wer sich für seine Freundin / Frau noch mehr ins Zeug legen will und einen Schritt in eine Blumenwiese wagt, wird mindestens mit einem Lächeln belohnt. Wem das aufwendig erscheint, der kann auch beim Gärtner des Vertrauens eine einzelne Rose oder besser noch die Lieblingsblume der Geliebten besorgen und so punkten.

2. Individuelle Musikzusammenstellungen

Eine CD ist nichts besonderes mehr und war ohnehin noch nie das optimale Geschenk um bei einer Frau Eindruck zu schinden. Wer sich allerdings eine Liste der Lieder macht, die die Frau gern hört und hier besonders aufmerksam ist kann einiges bewegen. Dazu achtet man einige Zeit lang auf alle Äußerungen im Bezug auf die musikalischen Vorlieben seiner Partnerin und notiert diese auf einem Zettel oder als Notiz im Handy. Das geht übrigens besonders einfach, indem man eine SMS anlegt, diese als Entwurf abspeichert und die entsprechenden Titel hinzufügt. Nach ein Tipp dazu: Wenn der fovorisierte Titel grade im Radio läuft und man das Lied nicht zuordnen kann hilft (Smartphone vorrausgesetzt) die App namens Shazam weiter. Diese schneidet das Lied mit, fragt eine Datenbank im Netz ab und wirft Interpreten und Titel aus – Funktioniert perfekt. Hat man genug Lieder gesammelt so sollte man diese in eine sinnige Reihenfolge bringen und vielleicht noch schnell ein Cover per Hand zeichnen. Nichts großes aber halt etwas Eigenes und Kreatives.  Die CD kann dann mit einer Flasche Wein bei einem zweisamen Abend übergeben werden oder an einem Sonntagmorgen auf dem Frühstückstisch liegen. Funktioniert immer, da man zeigt, dass Mann zugehört hat und etwas für seine Partnerin tut.

3. Ein einfaches und leckeres Dreigängemenu

Man muß kein großer Koch sein um ein anständiges Essen zu zaubern. Besonders einfach sind Vor, – und Nachspeise. z.B. ein guter Joghurt mit frischen Erdbeeren in den Mixer und mit 1-2 Erdbeeren garniert schmeckt super und sieht zudem noch klasse aus. Die Vorspeise kann ein leckerer Salat sein oder z.B. gebratene Zuchini mit Olivenöl. Schmeckt ebenfalls sehr lecker und der Aufwand ist gleich Null. Die Hauptspeise kann man sich in einschlägigen Websites als Rezept vorschlagen lassen. Wer den Aufwand überschaubar halten möchte kann die Zeit für das Gericht auf einigen Rezepteseiten einschränken. So ist man beispielsweise in 20 Minuten mit dem Hauptgang fertig, mit Vor, – und Nachspeise kommt man dann auf 30 Minuten. Das Ergebnis lässt sich immer sehen. Frauen mögen es Aufmerksamkeiten zu bekommen und Liebe geht durch den Magen – Also Männer: Ab hinter den Herd.

4. Abwechslung

Die ersten drei Beziehungstipps sind praktische Beispiele. Etwas allgemeiner aber dennoch wichtig und wirkungsvoll ist dieser Tipp: Die Beziehung leidet oft unter Monotonie. Häufig ist es so, dass beide abends nach Hause kommen einigen Pflichten nachkommen und dann im Wohnzimmer auf der Couch landen. Wenn das mehr als 2 mal die Woche passiert ist Gefahr angesagt. Keinem soll das Recht auf Ruhe genommen werden, wer jedoch zuviel ruht droht an Langeweile zu ersticken. Daher ist es wichtig Abwechslung reinzubringen. Das schafft man, indem man gemeinsam Freunde besuchen geht, mal im Kino landet oder sich ein Konzert anschaut. Auch Gesellschaftsspiele können richtig Spaß machen, auch wenn sich das im ersten Augenblick für man einen langweilig anhören mag. Hier gibt es einiges, was Bauchschmerzen vor Lachen verursacht. Mit den richtigen Freunden dabei lockert man das Ganze nochmals auf. Und Ausreden, wie „Ich bin zu alt für so etwas“ zählen überhaupt nicht. Also ab nach draußen, bewegen, Sport machen, gemeinsame, regelmäßige Aktivitäten zum Ritual machen und vielleicht sogar einen Tanzkurs besuchen.

5. Mal was Gutes tun: Frauen lieben Massagen

Massagen sind wohl keine Innovation, bringen jedoch viel Positives ins Beziehungsleben. Wer sich ein paar Tipps vom Profi holt oder sich entsprechendes Wissen aus dem Netz aneignet kann mit Massagen einiges bewirken. Ab und zu die Füße oder den Rücken geknetet zu bekommen, welche Frau kann da nein sagen?! Doch wie oft rafft man sich auf und man das tatsächlich? Meist viel zu selten. Die Konsequenz daraus sollte sein mindestens 1-2 mal im Monat Hand anzulegen. Jede Frau wird hier Dankbar sein!

Der kleine Beziehungsratgeber und das Fazit der 5 Beziehungstipps

Es ist kein riesen Aufwand mit dem man jedoch ein riesen Ergebnis erreichen kann. Eine gesunde Beziehung hat viele positive Auswirkungen und steigert auch die eigene Zufriedenheit. Wer sich ab und zu dazu durchringt die 5 Beziehungstipps in die Tat umzusetzen wird schnell merken, dass es dazu auch ein Echo gibt.

Also Männer: Ran an den Speck!

 

comments (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Marcel sagt:

    Blumen aus Nachbars Garten klauen kann auch zu körperlichem Verweis des Nachbars führen. Ich bin da eher für gekaufte Blumen, wie du schon sagst, man sollte die Blumensorte der Dame schon kennen. Die pauschale Rose hat etwas ausgedient.

  2. Karl sagt:

    Was vielleicht zunächst komisch klingt: Eigene Hobbies pflegen und erlauben. Das kann ein Weg sein, neue Gesprächsthemen in eine Beziehung zu führen. Ich finde es super, wenn mir meine Partnerin ein Ergebnis vorstellen kann – ein neues, selbst gebautes Möbelstück aus ihrer Werkstatt, oder etwas gebasteltes und wenn es so etwas banales wie ein Kühlschrankmagnet ist, womit ich aber in der Entstehung nichts zu tun hatte. Genauso anders herum, zeige ich ihr meine Projekte. Am Löten oder HiFi-Optimierung selbst findet meine Partnerin keine Freude – aber an meinen Ergebnissen. Obwohl das erstmal nach Alleingang klingt, bereichert das die Beziehung ungemein.

    • Barth sagt:

      Wir Frauen werden meist mit solchen Ratgebern überschwemmt. Und es gibt zuwenige für Männer,obwohl wir uns meist trennen. Die Scheidungen werden immer mehr von Frauen eingereicht.
      Aber dieser oberflächliche Ratgeber ist sehr dürftig. Vielleicht tut sich auf diesem weiten Feld noch was und mir gehen diese massenweisen Ratgeber für Frauen~angefangen bei Brigitte~Niveau (“abnehmen,Mode,schminken bla bla und “Liebe“~oder “Wie angele ich mir einen Mann “~und wieviele Bücher dafür denn noch,was ich immer beachten MUSS) nur noch auf den Geist.
      Zumal ich immer fast genau dieselben Scheidungsgründe bei Frauen hörte…..

      • Barth sagt:

        P.S. Aber interessant, wie es hier die Männer sehen. Ich denke auch, ohne eigenständige und interessante Dinge allein ohne Partner zu unternehmen, hält vieles in Schwung. Aufeinander kleben bringt beiden Seiten nichts. ~Männer, schreibt ihr doch mal endlich zur Abwechslung~und weil es realistisch ist~einen eingehenden Ratgeber, mit dem Titel: “Wie halte ich sie? In Zeiten steigender Scheidungen, eingereicht von Frauen“ Ob es diese selbstkritischen Männer schon gibt ? Sie leiden doch auch und wie ich stets merkte, obwohl sie es natürlich meist stark überdecken.
        An zu wenig Blumensträusse für uns liegt es jedenfalls nicht.