Die Welt ist grau – 5 Tipps zum glücklich sein

Veröffentlicht am: 25. Juni 2016

Glück - 4 blättriges KleeblattWir leben in einer schnellen Welt, einer kurzen Weile, nur für einen Moment. Plötzlich schaut man auf sein Leben, blickt auf viele Jahrzehnte zurück und weiß nicht recht was geschehen ist. Wo ist die Zeit hin? Mag man sich fragen. Der Lösungsansatz für diese Frage ist denkbar einfach und doch so wenig umsetzbar.

 

Die Zeit nutzen

Wir sind nicht lange auf diesem Planeten. Gehen wir mal von 70 oder im Idealfall von 80 Jahren aus. Diese Lebenszeit verbringen wir in einer Gesellschaft und leben mit sowie in dieser. Oft ergibt es sich einfach, dass man tut und macht, nur um das Rad am Laufen zu halten. Doch wo bleibt man selbst dabei? Es ist eine Frage der Prioritäten. Die Prioritäten sind doch eigentlich so einfach.

  • lebe gesund
  • pflege gute Freunde
  • kümmere dich um deine Familie
  • gehe deinen hobby´s nach

Kurz gesagt: Fange etwas an mit deiner Zeit!

In Beziehungen sieht es nicht anders aus. Aus einem Zusammensein ergibt sich schnell ein Miteinanderleben. Das Besondere in der Beziehung schleift einfach nach einiger Zeit und man muß sich richtig Mühe geben um genau das, was die Beziehung ausmacht am Leben zu erhalten. Un im Weg steht eigentlich nur der innere Schweinehund, unsere Bequemlichkeit, die dafür sorgt, dass alles was wir doch so sehr mögen verblasst. Für die Herren unter uns: Wir haben vor einiger Zeit einen Beziehungsratgeber für Männer geschrieben. Wir haben darin über die kleinen Aufmerksamkeiten in Beziehungen und deren Bedeutung geschrieben.

5 Tipps zum glücklich sein

Was also in Beziehungen zwischen Männlein und Weiblein funktioniert klappt auch in andersartigen Beziehungen. Hier kommen wir zu fünf Ratschlägen um sein Leben glücklicher zu leben.

1. Reiß dich zusammen

Vieles macht man oder lässt es aus Bequemlichkeit. Das kann sich auf allgemeine Dinge beziehen, die man erledigen sollte. Auf der anderen Seite können es aber auch Zwischenmenschliche Dingen sein, die man meidet. Unsere Empfehlung: Nimm dir jeden Tag etwas vor, was du verbessern möchtest und setze es um. Es sollte nur eine Kleinigkeit sein, wie z.B. etwas mehr Ordnung halten, früher zur Arbeit loszufahren um den Stress zu umgehen oder einfach mal wieder joggen gehen.

2. Bleib in Bewegung

Der Mensch muß sich bewegen. Unsere Funktionen sind schon sehr eingeschränkt. So erinnere ich mich an die ersten Stunden im Tennisunterricht vor einigen Jahren. Der Tennislehrer gab mir die Aufgabe mich auf ein Bein zu stellen, den Tennisschläger vor mich zu halten und drauf einen Ball zu balancieren. Dies machte ich dann einfach, woraufhin der Typ extrem überrascht war. Ich konnte es nicht fassen, dass er es für etwas besonderes hielt. Seiner Ausage zufolge wäre das wohl nicht mehr so üblich. Das ist mir als Kind schon extrem aufgefallen.

Also: Wir arbeiten in Büros, im sitzen, ohne Bewegung und das immer mehr. Beim Sport hingegen schüttet unser Körper Dopamin aus, ein Glückshormon. Körperliche Betätigung funktioniert jedoch auf viel mehr Ebenen:

  1. Gesünderes Leben durch einen sportlicheren Körper
  2. Psychischer Ausgleich und Denkpausen durch Sport
  3. Besseres Wohlbefinden durch Sportlicher Aktivitäten
  4. Knüpfung & Pflege sozialer Kontakte bei Sport
  5. Gesünderes Aussehen -> Selbstbewusstsein
  6. Durch Sport bleiben wir dem Planeten länger erhalten

In diesem Sinne: Keep on moving

Vom Affen zum Menschen zum PC-Affen

 

 

 

 

 

 

 

3. Tue mal was Gutes

Es ist einer der einfachsten Wege sich selber glücklich zu machen. Tue etwas für andere. Wenn es überraschend kommt ist es noch besser. Tue Dinge, die keiner vom dir erwartet. Aber auch kleine Aufmerksamkeiten können Wunder bewirken. Ob wir davon sprechen einmal mehr abzuspülen, es einen Rosenstrauß für die Liebe gibt oder eine schön gestaltete Grußkarte im Briefkasten der Großmutter. Es ist gar nicht so viel schwerer, ein etwas besserer Mensch zu sein. Das Ganze mag egoistisch klingen aber es hat auch etwas Gutes. Wenn jeder Mensch so denkt ginge es der Welt wesentlich besser.

Also hier der Appell: Sorge für gute Stimmung in deinem Umfeld und trage aktiv dazu bei!

4. Sei ein guter Zuhörer

Klingt simpel, wie so vieles. Wer gut zuhört dem erzählt man gern. Wem man gern etwas erzählt, der ist einem wichtig und so schließt sich der Kreis. Es gibt nichts angenehmes als einen guten Zuhörer und mal ehrlich. Es gibt so viel schlechtes auf der Welt, da kann man sich durch gute soziale Beziehungen das Leben versüßen.

5. Sei gewissenhaft

Oft tun wir Sachen, die so eher naja sind als richtig in Ordnung. Das geschieht im kleinen aber auch in größeren. Es sind oft ganz viele kleine Weichenstellungen, die uns als Menschen ausmachen.

Daher auch hier wieder ein Appell: Sei aufmerksam und höre auf dein Gewissen und auf deinen Bauch!

Schon nach kurzer Zeit merkt man, dass dich das ganze Lebensgefühl von solchen Dingen abhängig machen kann. Ich hoffe du hast hier die ein oder andere Inspiration mitgenommen und gestaltest deine Zukunft nach deinen Wünschen.